Wie werden wir besser? Globales Lernen und regionales Handeln in der Versorgungsforschung
  • Moderation:

    Dr. JÖRG BÄTZING, MPH DTMP Fachbereichsleiter Versorgungsatlas, Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi), Berlin

    • T2-31

      17:30 | Einfluss regionaler Regulierung für Biosimilarverordnungen der kassenärztlichen Vereinigungen auf das Verordnungsverhalten von Ärzten (Co-Autoren: Friederike Arndt, MSc, Prof. Dr. Katharina Blankart)

      BENJAMIN BIRKNER, MSc Hamburg Center for Health Economics (HCHE), Universität Hamburg

    • T2-32

      17:45 | Effekte einer Kommunikationsschulung auf die Verordnung von Antibiotika bei Atemwegsinfekten in Hausarztpraxen (Co-Autoren: Priv.-Doz. Dr. Katja Götz, Timo Emcke, Prof. Dr. Jost Steinhäuser)

      Dr. CHRISTOPH STRUMANN Institut für Allgemeinmedizin, Campus Lübeck, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

    • T2-33

      18:00 | Regionale Unterschiede im Impfverhalten von Hausärzten bezüglich der Impfung gegen Influenza – eine Querschnittstudie (Co-Autoren: Jonathan Arlt, Priv.-Doz. Dr. Katja Götz, Prof. Dr. Jost Steinhäuser)

      KRISTINA FLÄGEL Institut für Allgemeinmedizin, Campus Lübeck, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

    • T2-34

      18:15 | Regionale Einflüsse auf die Hausbesuchstätigkeit (Co-Autoren: Jeannine Schübel, Prof. Dr. Robert Neumann, Prof. Dr. Antje Bergmann, Dr. Karen Voigt)

      Dr. KAREN VOIGT, MPH Technische Universität Dresden, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus, Allgemeinmedizin


Kontakt

Jörg Bätzing