Wie werden wir besser? Globales Lernen und regionales Handeln in der Versorgungsforschung

Referenten und Moderatoren

Dr. DANIEL KREFT
Rostocker Zentrum zur Erforschung des demografischen Wandels, Universität Rostock

Dr. Daniel Kreft ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Empirische Sozialforschung und Demografie an der Universität Rostock und am Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels. Dr. Kreft hat Sozialwissenschaften und Demografie an der Universität Rostock studiert, nahm an einem dreijährigen internationalen Doktorandenprogramm mit mehrmaligen Forschungsaufenthalten in der Universität Rom teil und hat 2017 im Bereich Demografie mit dem Thema "Regionale gesundheitliche Unterschiede in Deutschland" promoviert. Die Forschungsschwerpunkte von Dr. Kreft sind die Analysen regionaler Unterschiede von Gesundheit und Sterblichkeit und deren Ursachen, Untersuchungen von kontextuellen und lebensbiographischen Einflüssen auf die Lebensqualität und die Erforschung von Auswirkungen interregionaler und internationaler Migration auf die individuelle und öffentliche Gesundheit (Public Health) in Deutschland und Europa.

Donnerstag 06.06.2019

  • T3-35

    12:15 | Gesundheitliche und wohnräumliche Risikofaktoren der Erblindung und starker Sehbeeinträchtigung – Eine Panelstudie auf Basis von Routinedaten der Allgemeinen Ortskrankenkassen

    Dr. DANIEL KREFT Rostocker Zentrum zur Erforschung des demografischen Wandels, Universität Rostock


  • Kontakt

    Jörg Bätzing