Wie werden wir besser? Globales Lernen und regionales Handeln in der Versorgungsforschung

Referenten und Moderatoren

Prof. Dr. HORTENSE SLEVOGT, DTMH
Leiterin Forschergruppe Host Septomics für Infektions- und Mikrobiomforschung, Klinik für Innere Medizin I, Funktionsbereich Pneumologie, Universitätsklinikum Jena, für die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP), Berlin

Prof. Dr. Hortense Slevogt studierte Humanmedizin an der Freien Universität (FU) Berlin. Von 1993 bis 2001 absolvierte sie ihre Facharztausbildung in der Inneren Medizin in der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie an der Charité -Universitätsmedizin Berlin. 2003 erhielt sie die Facharztanerkennung für Innere Medizin und 2005 die Zusatzbezeichnung für Infektiologie. Nach ihrer Habilitation 2009 erhielt Hortense Slevogt 2011 einen Ruf auf die W2-Professur „Immunologie von schweren Infektionen“ an das Universitätsklinikum Jena und gründete dort die Forschungsgruppe „Host Septomics für Infektions- und Mikrobiomforschung“. In ihrer Forschergruppe, untersucht sie die komplexen Wechselwirkungen zwischen der menschlichen Lunge und den sie besiedelnden Bakterien und Pilzen. Seit 2017 ist sie zudem auch wieder als Internistin und Infektiologin in der Klinik für Innere Medizin I, Fachbereich Pneumologie & Allergologie/Immunologie ärztlich am Universitätsklinikum Jena tätig.

Donnerstag 06.06.2019

  • Impulsreferat: Aktuelle Auswertungen des Versorgungsatlas zu Asthma bronchiale und COPD | Bedeutung regionalisierter Versorgungsforschung für die Versorgung: Positionen der beteiligten Fachgesellschaften und Berufsverbände | Diskussion

    Dr. MANAS AKMATOV, MSc (Epi) Fachbereich Versorgungsatlas, Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi), Berlin

    DOMINIK EWALD Arzt für Kinder- und Jugendmedizin, Ärztliches Qualitätsmanagement, Regensburg, für den Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ)

    Prof. Dr. ANTONIUS SCHNEIDER Institut für Allgemeinmedizin, Technische Universität München, für die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)

    Prof. Dr. HORTENSE SLEVOGT, DTMH Leiterin Forschergruppe Host Septomics für Infektions- und Mikrobiomforschung, Klinik für Innere Medizin I, Funktionsbereich Pneumologie, Universitätsklinikum Jena, für die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP), Berlin

  • T4-3

    16:15–17:00 | Atemwegserkrankungen in der vertragsärztlichen Versorgung

    Moderation:

    Prof. Dr. HORTENSE SLEVOGT, DTMH Leiterin Forschergruppe Host Septomics für Infektions- und Mikrobiomforschung, Klinik für Innere Medizin I, Funktionsbereich Pneumologie, Universitätsklinikum Jena, für die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP), Berlin


  • Kontakt

    Jörg Bätzing