Wie werden wir besser? Globales Lernen und regionales Handeln in der Versorgungsforschung

Referenten und Moderatoren

Prof. Dr. ANKE BRAMESFELD
Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannover

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Gesundheitswissenschaftlerin, habilitiert für Public Health und Public Mental Health. Nach der Facharztweiterbildung am Zentralinstitut für seelische Gesundheit in Mannheim und dem Public Health Studium tätig in Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) (2001-2007 und 2009 bis heute), den Universitäten Leipzig und Lüneburg sowie dem AQUA-Institut Göttingen (2012-2015). Angestellte der Europäischen Kommission 2009/2010 für Mental Heath Policy Implementierung und 2015-2017 für die Entwicklung eines Qualitätssicherungssicherungsprogramms für Gesundheitsversorgung. Seit 06/2017 stellvertretende Referatsleiterin im Referat „Psychiatrie“ des Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Public Mental Health, Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung, sowie Qualitätssicherung. Letzte Buchpublikation: Bramesfeld, Koller, Salize (Hrsg): Public Mental Health: Steuerung der Versorgung psychisch kranker Menschen. Hograefe (2019).

Donnerstag 06.06.2019

  • P3-3

    10:30–11:00 | Versorgung von komplexen (psychischen) Erkrankungen – Versorgungspfade als Instrument der regionalen Steuerung

    Prof. Dr. ANKE BRAMESFELD Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannover


  • Kontakt

    Jörg Bätzing