Wie werden wir besser? Globales Lernen und regionales Handeln in der Versorgungsforschung

Referenten und Moderatoren

Prof. Dr. MICHAEL ERHART
Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Alice Salomon Hochschule (ASH) Berlin

Prof. Dr. PH Michael Erhart ist Diplom-Psychologe und promovierte 2007 an der Universität Bielefeld zum Thema testtheoretische Grenzen und Möglichkeiten der Lebensqualitätserfassung. Er arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Charité in Berlin, dem Robert Koch-Institut in Berlin, der Universität Bielefeld und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und wirkte dort an verschiedenen internationalen Gesundheitsforschungsprojekten und Studien mit. Außerdem war er als Gastdozent für Lebensqualität an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und als Gastdozent für Statistik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg tätig. Bis 2018 war er am Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung in Deutschland tätig und leitete dort den Fachbereich Versorgungsforschung und Risikostruktur und führte die Geschäftsstelle Wissenschaftlicher Beirat für Forschungsförderung. 2015 wurde er als Professor für Psychologie, insbesondere Klinische Psychologie und Diagnostik an die Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft in Bremen berufen und ist dort seitdem in Teilzeit tätig. 2018 wurde er als Professor für Gesundheits- und Rehabilitationswissenschaften mit Schwerpunkt angewandte Versorgungsforschung an die Alice-Salomon-Hochschule in Berlin berufen.

 

Mittwoch 05.06.2019

  • T2-2

    17:30–18:30 | Sitzung mit Vortragsauswahl aus eingereichtes Abstracts

    Moderation:

    Prof. Dr. MICHAEL ERHART Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Alice Salomon Hochschule (ASH) Berlin


  • Kontakt

    Jörg Bätzing